Design Sprint mit U-LYB: Geschäftsidee testen & Go-To-Market-Strategie definieren

U-LYB ist ein Startup, das 3D-Technologie in die Bekleidungsindustrie bringen will, um Frauen maßgeschneiderte BHs anzubieten. Der Kaufprozess soll über eine App abgewickelt werden. Im Design Sprint mit New Monday wurde die Kernidee des Startups klarer herausgearbeitet und mit Testkundinnen auf den Prüfstand gestellt.

Kernfrage des Design Sprints

  • Welche ist die richtige Go-To-Market-Strategie für U-LYB?
  • Wie kann U-LYB Kundinnen perfekt beraten, obwohl der Kauf digital abgewickelt wird?

Ablauf des Design Sprints

Tag 1

Zum Design-Sprint-Auftakt bekommen wir nicht nur Impulse von Branchen-Experten, sondern definieren zudem in verschiedenen Übungen die wichtigsten Herausforderungen sowie erste Lösungen. Eine besonders inspirierende Methode: Lightning Demos.

Tag 2

Am zweiten Tag wird’s intensiv: Es entstehen nicht nur viele neue Ideen – wir entwickeln auch ein detailliertes Storyboard für den Prototyp der U-LYB-App.

Tag 3

Der High-Fidelity-Prototyp wird fertiggestellt und die U-LYB-App somit zum Leben erweckt: Neun klickbare Screens bilden den gesamten BH-Kaufprozess in der App ab, wobei der Fokus insbesondere auf der Landing Page liegt – denn hier werden das Produkt und alle USPs beschrieben.

Case: Design Sprint U-LYB Kurzkonzepte

Tag 4

Zeit für den Reality Check: Mit potenziellen Kundinnen – Frauen zwischen 20 und 40 – testen wir den Prototyp auf Herz und Nieren. Kundenbedürfnisse und Pain Points werden evaluiert. Alle Insights des Nutzertests werden festgehalten und später vom New Monday-Team ausgewertet.

Tag 5

Wir stellen für U-LYB eine Dokumentation zusammen, die Ergebnisse, Antworten auf die Sprint-Fragen sowie strategische Empfehlungen für die nächsten Schritte enthält. Wir schließen den Sprint mit einem Abschlussgespräch, in dem wir die Ergebnisse auswerten und mit U-LYB die nächsten Schritte diskutieren.

Melde dich für unseren Innovation-Letter an:

Lust auf Innovations-Impulse, News rund um New Work und Tipps, wie du Ideen agil und schnell umsetzen kannst?

Ergebnis

Nach vier Tagen hat der Design Sprint Antworten auf die Kernfragen geliefert: Potenzielle Kundinnen haben U-LYBs Geschäftsmodell begeistert angenommen und bestehende Pain Points im Kaufprozess konnten klar identifiziert werden. Dadurch, dass wir die stärksten Verkaufsargumente finden und deutliche Ergebnisse hinsichtlich der passenden Markenkommunikation generieren konnten, ließ sich eine passende Go-To-Market-Strategie ableiten.

Was wir vom Sprint mit U-LYB lernen

  • Nur wer transparent, authentisch und ehrlich kommuniziert, gewinnt das Vertrauen seiner Kundinnen.
  • Fragt eure Kunden (und nicht euch selbst), welches Verkaufsargument das stärkste ist. Denn was für euch nur ein kleines Feature ist, kann das Hauptverkaufsargument für den Kunden sein.

 

Mehr über U-LYB und ihr Design-Sprint-Fazit erfahrt ihr hier im Interview mit Co-Founderin Lea Matschke.